Bundesfachverband Elektronische Hilfsmittel für Behinderte e.V.

Elektronische Hilfsmittel für Sinnesbehinderte

Arbeitsplatzausstattungen

Verschiedenste Soft- und Harewareelemente ermöglichen die Ausstattung eines Arbeitsplatzes für blinde und sehbehinderte Menschen.

Mobile Hilfen

Verschiedenste Hilfsmittel ermöglichen Betroffenen unabhänig von der Unterstützung anderer mobil zu bleiben. Angefangen von Alltagshilfen wie Strichcodescanner, Farberkennung, Telefon oder Navigationssystem bis hin zu mobiler PC-Technik.

Software

Es gibt verschiedene Software die es Sehbehinderten und Blinden ermöglicht, den PC und die verschiedensten Anwendungsprogramme zu nutzen.

Braillezeilen

Braillezeilen sind Hardwarekomponenten, die Texte oder PC-Informationen taktil ertastbar in Punktschrift wiedergeben.

Bildschirmlesegeräte

Bildschirmlesegeräte dienen der elektronischen Vergrößerung von Objekten, Bildern und Texten. Sie werden für stark sehgeschädigte Menschen dann eingesetzt, wenn eine Vergrößerung mittels einer Brille oder Lupe nicht mehr ausreicht.

Kamerasysteme

Ähnlich den Bildschirmlesegeräten bedienen sich diese Systeme einer Kamera, die stärkste Vergrößerungen erreichen kann, die auf einen Monitor übertragen werden. Dabei sind die Kameras jedoch i. d. R. beweglich. Es gibt Systeme, die direkt mit einem PC verbunden werden können. Kamerasysteme werden häufig an Arbeitsplätzen, insbesondere für Schüler eingesetzt.

Elektronische Lupen

Elektronische Lupen vergrößern mehr als optische Lupen und können i.d.R. verschiedene Kontraste darstellen.

Vorlesegeräte

Moderne Vorlesegeräte ermöglichen blinden und sehbehinderten Menschen auch weiterhin Bücher und Zeitungen zu lesen bzw. zu hören. Persönliche Dokumente oder Briefe können mit diesen Geräten zugänglich gemacht werden. Es gibt transportable Vorlesegeräte, die in jede Tasche passen, aber auch größere Gerät, die für den häuslichen Gebrauch gedacht sind.